Helz-Design

Verändere die Welt – mit einem Knäul Wolle


Gewalt in London
Der Euro in Gefahr
Hartz IV mach Deutschland Verdruss

… man gewinnt immer mehr den Eindruck, das die Welt in Scherben zerbricht.

Manchmal höre ich Leute sagen, dass das Leben echt keinen Spaß mehr macht. Sie sagen, das sich niemand mehr um den anderen schert, sich keiner mehr kümmert.
Oder aber sie nennen Menschen, die gegen die Ungerechtigkeiten revoltieren „Mistkerle“, sie schauen auf die Armen herab, sie geben ihnen das Gefühl, das sie nichts bedeuten.

Wenn man sich die Nachrichten anschaut, dann denkt man leicht, das dies alles wahr und richtig ist.

Ich habe aber erfahren, das der Unterschied oft in der Kleinigkeit, im Detail liegt.
Der Unterschied wird durch einzelne Menschen bewirkt.

Einer dieser Menschen, die so einen Unterschied machen, speziell in meinem Leben, aber nicht nur dort, ist meine Schwester Knity.
Sie ist für mich eine der erstaunlichsten Personen auf diesem Planeten.

„Klar“ hör ich dich sagen, „sie ist ja schließlich deine Schwester. Deswegen liebst du sie, und bewunderst sie.“
Das ist schon richtig.

Aber wie alle Geschwister hatten auch wir unsere Probleme.
Große Probleme, kleine Probleme.
Wir hatten sogar Zeiten, sehr lange Zeiten, wo wir kein einziges Wort miteinander gewechselt haben.

Glücklicherweise sind wir darüber hinweg.

Ich muß sagen, das ich noch nie eine Person getroffen habe, die so tapfer und couragiert für sich einstehen kann, wie Knity.
Das Leben hat es auch nicht immer gut mit ihr gemeint. Wobei wir hier nicht ins Detail gehen werden.

Aber Knity ist ein Kämpfer, und ein Beispiel für viele Menschen.

Sie ist jemand, der dir ganz praktisch zeigt, das du nicht aufgeben sollst. Egal wie tief du durch den Schlamm watest, sie schafft es, dir den Weg nicht nur auf den Boden der Tatsachen zu zeigen, sondern dir auch wirklich wieder festen Boden unter den Füßen und einen Stand im Leben zu verschaffen.

Sie kümmert sich, sie sorgt sich, sie liebt.

Sie versucht einen Unterschied für die Menschen zu machen, ob sie nun Freunde, Familie oder völlig Fremde sind.

Knity kümmert sich ziemlich um diejenigen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen.

Eines ihrer Projekte ist der „Strickpate“.

Diese Aktion wurde im Jahre 2010 von meiner Schwester gegründet.
Beteiligt ist eine Strickgruppe aus Singen am Bodensee.
Sie stricken Schals, Mützen, Handschuhe und Socken für arme Kinder in Singen.

Jeder kann sich beteiligen, entweder indem er Wolle für das Projekt kauft, oder selber mitstrickt.

In diesem Jahr sollen die Strickwaren Mitte Dezember an die bedürftigen Kinder verteilt werden.

Knity hat mir erzählt, das sie es toll fände, wenn das Projekt „Strickpate“ auch in anderen Städten Deutschlands oder gar Europas gestartet würde.

Wir haben das Glück in der reicheren Ecke dieser Welt zu leben.
Menschen wie Knity zeigen uns, das es gar nicht so schwierig ist, von dem, was wir Gutes erfahren zurück zu geben. Manchmal macht eine Socke oder ein Schal den Unterschied.

Vielen Dank an Knity für die Liebe und das Kümmern. Danke das du mir mehr als ein Licht zeigst, wenn ich vor lauter Dunkelheit mal wieder nicht den Weg vor Augen habe.

Ich liebe dich 🙂

lovehelz

Single Post Navigation

What do you think of the previous post? Please share your thoughts:

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: