Helz-Design

Archive for the tag “BerlinerMauer”

50 Jahre Berliner Mauer

Heute, am 13. August 1961, also vor einem halben Jahrhundert wurde die Teilung Deutschlands mit dem Bau der Berliner Mauer zementiert.

28 Jahre lang teilte die Mauer meine Stadt in zwei Hälften.

Ich bin ein Kind des Westens, aufgewachsen in der Mitte Deutschlands, nahe dem Ruhrgebiet.
Als Kind bekam ich nicht viel davon mit, von der Politik und dieser dusseligen Mauer.

Im Herbst wurden Care-Pakete and die Verwandtschaft in Sachsen geschickt.
Tütensuppen, Rosinen, Schokolade und vor allem Kaffee.

Zu Weihnachten kamen dann Pakete von drüben zu uns.
Dresdener Christstollen war darin. Eine Köstlichkeit ohne gleichen.

Dann und wann kam Tante Hulda, die Schwester des Vaters meiner Mutter zu Besuch.
Eine hochbetagte Dame mit feinen weißen Locken. Sie durfte reisen, da sie schon weit jenseits Rentenalters war.

Ihr Zug fuhr immer über Öbisfelde oder Helmstedt. Es war unwirklich für mich.

Zum Studium ging ich dann nach Berlin. Meine Mutter war in Panik.
Aber ich hatte mich nun mal in diese Stadt, in meine Stadt verliebt.

Berlin war eingemauert und doch waren wir freier als die Menschen um uns herum.

Read more…

Advertisements

50 Years Berlin Wall

Today 50 years ago, at August 13 1961, they carved the separation of Germany in stone by building the Berlin Wall.

This wall divided my city int two halves for 28 years.

I am a western child. I grew up in the middle of Germany, close to the ruhr-area.

Being a child I didn’t know much about politics and this crazy wall.
Every fall we used to sent parcels to our relatives in Saxony, close to Dresden.
Package soups, raisins, chocolate and most of all coffee.

At Christmas we got some parcels, sent by our relatives living in the east.
Stollen, the special one from Dresden was inside. It was the most delicious cake I have ever eaten.

Now and then my auntie Hulda visited us. She was the sister of the deceased father of my mom. An elderly lady with curly white hair.
She was allowed to travel since she was older than 65 years at that time.

Her train used to cross the border at Oebisfelde or Helmstedt. Somewhat unreal for me, these little cities.

College found me in Berlin.
My mom felt panic – because of the wall.
But I had fallen in love with this city, my city.

Berlin was bricked in.
But living in Berlin, we have been much more free than all the people living around us.

Read more…

Post Navigation